Hilfe - WordPress

WordPress Anpassungen nach Domainwechsel oder SSL-Umstellung

Wenn eine WordPress-Installation die Domain wechselt oder auf SSL umgestellt wird, müssen Anpassungen in der Datenbank durchgeführt werden. Dort speichert WordPress die Einstellungen und alle Links innerhalb der Website. Alle diese Links und die Basis-URL-Einstellungen müssen auf die neue Domain oder von http:// auf https:// angepasst werden.

Neu ab Version 5.7: Vereinfachter Wechsel von HTTP zu HTTPS

In WordPress 5.7 wird geprüft, ob eine unter HTTP laufende Site HTTPS-fähig ist. In diesem Fall, und wenn die WordPress- und Website-Adresse in den Einstellungen identisch sind, wird im Website-Zustand-Tool ein Button angezeigt, um die Website von HTTP auf HTTPS umzustellen.

Durch den Button-Klick werden die Werte für Website- und WordPress-Adresse in der Datenbank auf HTTPS umgestellt. Wir empfehlen allerdings das unten gezeigte Suchen/Ersetzen-Tool, um tatsächlich alle URLs in der Datenbank zu ersetzen.

Die manuelle Änderung dieser Daten ist mühsam und fehleranfällig. Wir empfehlen wir Ihnen hier zwei Möglichkeiten, womit dies deutlich einfacher geht:

Anpassung von WordPress mit Hilfe eines kleinen Scriptes (suchen&ersetzen)

Das Tool "Database Search and Replace Script", welches von der engl. Firma interconnetc/it bereitgestellt wird, kann in der Datenbank mit einer Suchen&Ersetzen-Funktionen die URLs ersetzen, um damit auf eine neue Domain oder SSL umzustellen.

Downloadseite beim Hersteller für die jeweils letzte Version

Download der Version 4.1.3 bei uns (zip-Datei). Wir empfehlen unseren Download mit der hier gezeigten Anleitung.

Vorgehensweise für die bei uns als Download verfügbare Version 4.1.3 des Tools:

1) Voraussetzung: Alle WordPress-Dateien liegen im htdocs-Verzeichnis der Domain und der Datenbankzugriff ist in der "wp-config.php" eingerichtet, aber das WordPress ist noch nicht auf die neue Domain oder die SSL-Links angepasst.

2) Backup der Dateien+Datenbank anfertigen!

4) Die heruntergeladene zip-Datei entpacken und in das WordPress-Verzeichnis laden, in dem auch die WordPress-Konfigurationsdatei "wp-config.php" liegt. Die zip-Datei enthält einen Ordner "00xgFds2" und darin zwei Dateien.  Das Hochladen und gleichzeitige Entpacken der zip-Datei geht am einfachsten mit dem Dateimanager.

5) Den Ordner im Browser aufrufen: http://ihredomain.de/00xgFds2/

6) Script-Einstellungen:

Die zu ersetzende URL eintragen! Hier im Beispiel wird eine WordPress-Seite von http:// auf https:// umgestellt:

Wenn das WordPress auf eine andere URL umgezogen ist, muss die alte und neue URL eingetragen werden. Beachten Sie, ob das "www" in Ihrem Fall eine Rolle spielt. Am besten ist es beide Varianten der alten URL (mit und ohne "www") zu ändern in eine identische Ziel-URL.

 

Jetzt den Zugang zur Datenbank eintragen. Der Datenbankserver ist bei uns "localhost". Doe Port-Angabe kann frei bleiben.

Mit "Test connection" muss der Datenbankzugang geprüft werden, bevor es weitergeht.

 

Jetzt kann der Suchen&ersetzen Vorgang gestartet werden.

 

Fehlermeldungen dieser Art ignorieren:

 

Nachdem alle Suchen/Ersetzen-Funktionen in allen Datenbank-Tabellen ausgeführt wurde, gibt es eine Ergebnisanzeige.

 

Wichtig!

Der Ordner "00xgFds2" muss nun gelöscht werden
Dazu den Button "delete me" klicken und auch prüfen, ob der Ordner samt Inhalt tatsächlich gelöscht wurde.

Die Löschfunktion des Scriptes löscht aktuell nur den Inhalt des Ordners "00xgFds2", aber nicht den Ordner selbst. Diese sollte dann manuell mit dem Dateimanager oder via FTP gelöscht werden..

Plugin: Duplicator  (alternative Variante)

Dieses Plugin kann direkt innerhalb WordPress mit Suche nach "Duplicator" gefunden und installiert werden oder es kann von hier heruntergeladen werden.

Das Plugin kann ein WordPress sichern, einen Umzug realisieren und ein Wordpress an eine neue Domain anpassen.

Unter dem genannten Link oben ist ein gutes Anleitungs-Video zu finden, so das an dieser Stelle eine Komplettbeschreibung nicht mehr notwendig ist.

Kurzbeschreibung für einen Umzug mit Anpassung an eine neue Domain:

  • Plugin installieren und aufrufen.
  • Zuerst wird ein neues Archiv erzeugt. Das ist ein Backup des Wordpress. Gleichzeitig erzeugt das Plugin eine Datei "installer.php".
  • Die Archivdatei und die Datei installer.php werden danach als Download angeboten.
  • Beide Dateien müssen auf den Webspace der neuen Domain geladen werden.
  • Eine neue leere Datenbank und einen Datenbankuser anlegen.
  • Nun PHP auf Version 7.4 einstellen! Hilfe
  • Aufruf von "installer.php" unter der neuen Domain über den Browser.
    Sofern das originale WordPress eine andere PHP-Version eingestellt hatte, ergibt sich diese Meldung:

    Jetzt auf die PHP-Version des originalen WordPress umstellen und erst danach den nächsten Schritt ausführen.
  • Der Installer fragt nun die Datenbankverbindung ab und installiert das WordPress mit den Daten aus dem Archiv.
  • Im Anschluss kann das Wordpress auf eine eventuell neue Domain umgestellt werden. Der Installer zeigt die Daten der alten Installation und bietet an, diese gegen die neue Domain zu ersetzen.
    Hinweis: Die PRO-Version des Dublicators kann neben der Website-URL auch alle andere Such/Ersetzen-Änderungen innerhalb der Datenbank durchführen.
  • Zuletzt müssen alle Dublicator-Installer-Daten entfernt werden.  Dazu bietet der Duplicator einen direkten Login-Link an und die Option, dabei sofort die Bereinigung des WordPress durchzuführen.  Es ist extrem wichtig dies unbedingt zu nutzen!

© 2024 fc-hosting.de | +49-(0)5032-933-068-0 | info@fc-hosting.de

Quick-Links

Aufträge/Formulare

Tools

Tipps und Hilfen