FAQ - E-Mail

Wie muss ich mein E-Mailprogramm einstellen?

Nachdem im Hostingpaket auf dem Server ein E-Mail-Postfach eingerichtet wurde, muss anschließend auf den Geräten des Kunden (PC, Smartphone, Tablet etc.) das zugehörige Konto im E-Mailprogramm des Kunden eingestellt werden.

POP3 oder IMAP?

Alle Postfächer bei uns sind mit POP3 und IMAP nutzbar. Beim Einrichten eines E-Mail-Kontos im E-Mail-Programm muss man sich zwischen dem POP3- und IMAP-Protokoll entscheiden. Die Unterschiede beider Protokolle sind hier erläutert.

Anleitungen einiger E-Mailprogramme

Mozilla Thunderbird

The Bat

Outlook 2013/2016

Outlook 2016 einrichten

Apple iPhone SE - E-Mail mit IMAP einrichten

Samsung Galaxy S4 - E-Mail mit IMAP einrichten

Einstellungen eines Postfachs ermitteln

Tipps und Fehlersuche

  • Allgemein: Lassen Sie prüfen, ob Ihre IP geblockt wird: Hilfe
  • SMTP: "SMTP-Server erfordert Authentifizierung" muss aktiviert sein.
    Die Option schützt davor, das andere mit Ihrer Absendeadresse unsere Mailserver benutzt (Spam). Die Authentifizierungsdaten sind dieselben wie beim Mailempfang.
  • SMTP: Einige Internetprovider (oft in WLAN-Netzen) sperren den Port 25 um SPAM zu reduzieren. In diesen Fällen ist der Port 587 ("Submisson-Port") zu verwenden.
  • SMTP: Einige Router (z.B. Speedport-Router W 724V) haben Firewall-Einstellungen, die per Default alle SMTP-Server sperren, mit Ausnahme einer Positivliste großer bekannter Mailanbieter wie web.de, gmx usw. Auf solchen Routern muss ein SMTP-Server expliziet freigeschaltet werden, damit der Mailversandt funktioniert. Anleitung
  • SMTP: Als Absendeadresse nur eine in Ihrem Account vorhandene Emailadresse benutzen. Keinesfalls Adressen fremder Server/Provider. Dies wird oft als SPAM erkannt und kann zum Blacklisting führen.
  • SMTP: Bei einer SSL-Verbindung ist das Verfahren "STARTTLS mit Standardport 25" zu benutzen. Kein "TLS auf dediziertem Port".
  • POP3/IMAP: Alle Postfächer bei uns sind per POP3 und IMAP nutzbar. Vermeiden Sie jedoch die parallele Nutzung eines Postfachs mit mehreren EMailprogrammen bei unterschiedlichen Protokollen. Entweder nur IMAP oder nur POP3.
  • POP3/IMAP: Das POP3-Protokoll kann keine Emails sehen, welche mit einem IMAP-Programm in IMAP-Ordnerstrukturen abgelegt wurden.
  • POP3/IMAP: Um ein Postfach vollständig zu löschen, sollte man es im Control-Center löschen und neu anlegen.
  • POP3/IMAP: Das Abholintervall sollte 10 min nicht unterschreiten. Bei zu kurzen Intervallen kann es passieren, das Emails laufend mehrfach abgeholt werden oder Postfächer nicht mehr ordnungsgemäß verwaltet werden können. Bei langsamen Internetverbindungen sollten größere Intervalle eingestellt werden.
  • POP3: Stellen Sie bei POP3-Nutzung keine Option ein, die Emails erst später vom Server löschen soll. Das ist eine typische Outlook-Funktion.
  • IMAP: Emails im Trash-Ordner werden autom. nach 7 Tagen vom Server gelöscht.
  • IMAP: Bei manchen IMAP-Programmen muss ein IMAP-Root-Pfad / Stammordner / Prefix gesetzt werden: "inbox"
  • Webmailer: Mit dem Webmailer können Sie an besten prüfen, ob der Emailserver grundsätzlich funktioniert. Zum Beispiel bei Outlook.
  • Webmailer: Der Webmailer arbeitet per IMAP
  • Allgemein: Bei plötzlichen Fehlfunktionen des EMail-Programms sollte man erst einmal den Rechner neu booten, da evtl. zwischengespeicherte Informationen zu den Problemen führen.
  • Allgemein: Beim Umkopieren von Passwörtern über den Browser wird oft vom Browser ein Leerzeichen angehängt. Ggf. erst das Passwort in einen Editor kopieren, um dies zu erkennen.
  • Programm "Mail" unter Mac OS: Hier gibt es bei einigen Versionen einen Softwarefehler:
    Die autom. Erkennungsfunktion muss deaktiviert werden! Programm "Mail" unter Mac OS

 

© 2019 fc-hosting.de | +49-(0)5032-933-068-0 | info@fc-hosting.de

Quick-Links

Formulare

Tools

Tipps und Hilfen