FAQ
Joomla!-Hilfe
WordPress-Hilfe
Typo3-Hilfe
Kontakt
Technik-Partner
Tools bei fc-hosting
Tools Empfehlungen
 
 
 
 
Ausgezeichnet.org
Youtube  Google+  Facebook  XING  
+49-(0)5032-933-068-0    info@fc-hosting.de
Unternehmen | Kontakt | CC-Login

Hilfe/FAQ - Webhosting

 

Wie kann ich den SSH-Zugang nutzen?

Funktionsfreigabe durch uns

Bevor SSH genutzt werden kann, muss diese Funktion durch uns freigegeben werden. Die Freigabe erfolgt jeweils für einen Benutzeraccount und ist abhängig vom gebuchten Hosting-Tarif. Die Freigabe muss nur einmalig eingeholt werden und ist aktuell auch für Endkunden von Reselleraccounts oder bei Servertarifen erforderlich.

IP-Freischaltung durch den Kunden

Sobald die SSH-Funktion erlaubt wurde, kann sich der Kunde seine aktuelle IP freischalten. Die IP-Freischaltung ist dabei aus Sicherheitsgründen auf IPv4-Bereiche aus der EU begrenzt, wobei VPN-Verbindungen, Tor-Nodes, Proxies u.a. nicht freischaltbar sind.

Bei der Freischaltung werden alle notwendigen Login-Daten und ein jeweils neues SSH-Passwort angezeigt. Die Freischaltung kann für 15/30/60 min eingestellt werden. Innerhalb dieses Zeitfensters ist ein SSH-Login möglich. Bestehende SSH-Sessions bleiben jedoch so lange bestehen, wie sie genutzt werden, wobei inaktive Session nach 60 min getrennt werden.

Erneutes Aufrufen der Funktion zeigt die Zugangsdaten erneut an.

 

Login mit "Putty"

In Putty müssen der SSH-Server und die Portnummer eingetragen werden. Danach kann mit "open" die Session gestartet werden.

Nach Eingabe der Logindaten (User/Passwort) ist die Session gestartet und meldet sich mit einem Startscreen:

 

Login mit "WinSCP"

In WinSCP wird ein neues Verbindungsziel aufgerufen und die Zugangsdaten eingetragen.

Das Übertragungsprotokoll muss SFTP sein.

 

nach dem Login ist das Dateisystem zu sehen

Pfadstruktur

 

Anwendungsbeispiele in Putty

Die Nutzung des "composer" zur Installation von Scripten ist einer der wichtigsten Gründe für SSH. Scripte wie Contao lassen sich nur noch über den composer installieren und warten.

Einige Scripte lagern die Sourcen außerhalb des Webroot-Verzeichnisses (bei uns immer "htdocs") aus und erwarten eine individuelle Einstellung eines neuen Webroots auf ein bestimmtes Verzeichnis. Die folgenden Beispiele mit Contao4, Typo3 V9 und Oxid V6.1 basieren auf dieser Vorgabe und zeigen wie man mit Hilfe von Symlinks diese Vorgaben realisieren kann. Das "htdocs"-Verzeichnis wird dabei entfernt und ein Symlink mit Namen "htdocs" erzeugt, der dann auf das gewünschte Sourcen-Verzeichnis zeigt.

Wichtig:
Die Backup-Funktion im Control-Center kann keine Symlinks sichern. Derartige Strukturen müssen daher durch Download der Daten gesichert werden.

 

Composer installieren

Sofern der composer noch nicht installiert ist, muss dieser zunächst installiert werden.

cd ~
curl -sS https://getcomposer.org/installer | php
mv composer.phar bin/composer

 

Contao installieren

Bei Contao gibt es die Zwangsvorgabe, das die Contao-Sourcen außerhalb des Browserzugriffs liegen müssen und das Basisverzeichnis der Homepage "web" heissen muss. Dieses Basisverzeichnis heisst bei uns normalerweise "htdocs". Mit Hilfe von Symlinks kann die Contao-Vorgabe jedoch vollkompatibel erfüllt werden.

In Control-Center PHP7.1 oder 7.2 für die Contao-Domain einstellen.

Ins Homeverzeichnis wechseln:

cd ~

Contao-Sourcen in das neues Verzeichnis "contao4" installieren (außerhalb des htdocs):

composer create-project --no-dev contao/managed-edition contao4

htdocs komplett löschen:

rm -r htdocs

Symlink erzeugen htdocs --> contao4/web/

ln -s contao4/web/ htdocs

Nun im Control-Center eine Datenbank und Datenbankuser einrichten.

Die Installation wird danach webbasiert über den Browser fortgesetzt:

http://ihrehomepage.tld/contao/install

 

Typo3 installieren

Für Typo3 V9 im Control-Center auf PHP 7.2 umstellen.

Ins Homeverzeichnis wechseln:

cd ~

Typo3 Sourcen in ein neues Verzeichnis "typo3v9" installieren (außerhalb des htdocs):

composer create-project typo3/cms-base-distribution typo3v9

htdocs komplett löschen:

rm -r htdocs

Symlink erzeugen htdocs --> typo3v9/public/

ln -s typo3v9/public/ htdocs

Eine leere Datei "FIRST_INSTALL" im Ordner "typo3v9/public/" erzeugen:

touch typo3v9/public/FIRST_INSTALL

Nun im Control-Center eine Datenbank und Datenbankuser einrichten.

Die Installation wird danach webbasiert über den Browser mit dem Install-Tool von Typo3 fortgesetzt:

http://ihrehomepage.tld/typo3/install.php

Die folgenden Meldungen ignorieren und fortfahren:

Die vorab erzeugte leere Datenbank auswählen und fortfahren...

 

Oxid-Shop installieren

PHP-Version gemäß der Oxid-Vorgaben einstellen (PHP 7.0 oder 7.1 für Oxid 6.1)

Ins Homeverzeichnis wechseln:

cd ~

Oxid Sourcen in ein neues Verzeichnis "oxid" installieren (außerhalb des htdocs).
Hier im Beispiel Version 6.1 Community Edition (aktuelle Version siehe Oxid-Website).

composer create-project --no-dev oxid-esales/oxideshop-project oxid dev-b-6.1-ce

htdocs komplett löschen:

rm -r htdocs

Symlink erzeugen htdocs --> oxid/source/

ln -s oxid/source htdocs

Nun im Control-Center eine Datenbank und Datenbankuser einrichten.

Die Installation wird danach webbasiert über den Browser fortgesetzt:

http://ihrehomepage.tld/Setup/index.php